Kühlen ohne Ventilator | Zimmer & Raum in Wohnung abkühlen

Der nächste Sommer kommt bestimmt, darüber freut sich fast jeder. Wolkenlos blauer Himmel und Sonnenschein in den Sommermonaten sorgen meist auch für große Hitze. Diese lässt sich am Baggersee und im Schwimmbad gut ertragen.

In den eigenen vier Wänden hingegen erhitzen sich die Zimmer in der Wohnung durch die Sonneneinstrahlung ebenfalls auf. Wer eine angenehme Temperatur halten möchte, kann diese mit einer Klimaanlage hervorragend regeln. Was aber tun, wenn die Wohnung nicht mit dieser Ausstattung versehen ist? Wie lässt sich die Temperatur im Raum mit einfachen Mitteln und ohne Ventilator runterkühlen?

Die Wohnung abkühlen – die Temperatur möglichst unten halten

Der wichtigste Tipp, einen Raum zu kühlen, ist die optimale Lüftung der Zimmer. Wer die Fenster tagsüber offen lässt, gibt der heißen Luft die Möglichkeit, ins Innere zu dringen. Lüften Sie bei Hitze möglichst nicht tagsüber, sondern spät abends und früh morgens.

Öffnen Sie alle Fenster gleichzeitig, so dass ein Durchzug entsteht. Wenn die Temperaturen in der Nacht sinken, halten Sie die Fenster – wo möglich – die ganze Nacht über gekippt. Tagsüber sorgen Jalousien und Rollläden dafür, dass der entsprechende Raum nicht zu sehr aufgeheizt wird. Halten Sie diese geschlossen, effektiv sind Rollläden, die von außen angebracht sind. Sie verhindern das Aufheizen der Scheiben. Plissees und Vorhänge sind ebenfalls eine Hilfe, wenn Sie ohne Klimaanlage auskommen müssen.

Gebläse Ventilator Lüfter

Unsere Tipps verhelfen Ihnen zu kühlen, angenehmen Temperaturen in Ihrer Wohnung.

Kühlen ohne Ventilator oder doch lieber mit?

Die klassische Methode zum Runterkühlen einer Wohnung ist ein Ventilator. Diesen gibt es in Standvarianten, als Tischausführung, Turmventilator, Säulenventilator oder zur Aufhängung an der Decke. Diese kleinen Helfer, vor allem als Towerventilator, sind eine echte Alternative zur Klimaanlage.

In der Regel sind die Geräte sehr langlebig und relativ preisgünstig. Werden die Geräte in jedem Zimmer verteilt, sorgen sie für angenehme Erfrischung. Allerdings können Sie sich schnell einen „Zug“ holen, wenn Sie sich zu nahe vor dem Gerät aufhalten.

Schalten Sie möglichst alle Elektrogeräte aus, die nicht gebraucht werden, damit die Zimmer abkühlen. Fernseher, Stereoanlage, Computer und Co. geben auch im Stand-By-Modus noch Wärme in den Raum ab. Manche Leuchtmittel haben ebenfalls eine hohe Wärmeentwicklung, die beste Wahl sind LEDs.

Mit Sonnenschutz die Zimmer abkühlen und kühl halten

Eine Idee, die Zimmer in der Wohnung abzukühlen, ist Sonnenschutz. Zum einen bietet sich die Alternative der Sonnenschutzfolie an. Diese lässt sich mit relativ wenig Aufwand an den Fenstern anbringen. Wer gerne bastelt, kann mit wenig Aufwand einen DIY-Sonnenschutz anfertigen.

Dafür schneiden Sie ein Stück Pappe in Größe des Fensters zu. Die Seite, die zum Fenster hinzeigt wird mit Alufolie beklebt. Die Sonnenstrahlen prallen daran ab und der Raum kann abkühlen. Der DIY-Tipp ist praktisch, die Pappe lässt sich im Winter platzsparend aufbewahren.

Diese Methoden zum Abkühlen funktionieren nicht wirklich

Herrschen in Bad und Küche hohe Temperaturen, dann denkt so mancher darüber nach, wie er diese Räume ohne Ventilator kühlen kann. Komponenten wie Badentlüftung und Dunstabzugshaube sind nicht wirklich dafür geeignet, Hitze aus der Wohnung zu schaffen.

Sie sind nicht für das Kühlen gedacht, sondern beseitigen Gerüche und Wasserdampf. Heizlüfter und Pelletofen ersetzen ebenfalls keinen Ventilator. Eine Grow-Box ist zwar eine eigene Klimazone für Pflanzen, aber nicht geeignet, um sich zum Abkühlen darin aufzuhalten.

Ausgefallene Tricks als Alternative zum Kühlen ohne Ventilator

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier werden zwei Tipps gezeigt, wie sich ein Raum kühl halten lässt. Zum Einsatz kommt zum einen der Kaminofen. Zum anderen sorgen Kühlelemente der Kühlbox für eine Verminderung der Temperatur.

Bewerten Sie uns:
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü